MandyKlees_yoga_entspannung.png

VERÄNDERUNG



Es ist wirklich eine sehr intensive Zeit. Getragen von Unsicherheiten oder Ängsten, allerdings auch von Aufbruch und Veränderung. Ich befinde mich natürlich auch mittendrin. Ich bin ein Teil dessen. Und es gibt Momente, da fühle ich mich unsicher und weiß nicht, wie es wohl weitergeht. Ein Großteil hat allerdings den Blick nach vorn gerichtet. Ich bin am Umsetzen und kreativen Arbeiten, und im Vertrauen, dass es immer einen Weg geben wird. Ich kann schließlich einiges Tun mit dem was ich in meinem Leben bisher gelernt habe.

Yoga und Entspannungsverfahren sind natürlich ein sehr wichtiger Teil für mich. Und ehrlich gesagt, war es immer Getragen von dem persönlichen Miteinander. Ich liebe es in Yogaklassen zu gehen, in der Gemeinschaft zu praktizieren, sich von Energie im Raum tragen zu lassen. Und als Lehrer nehme ich viel über das Sehen und Spüren wahr, was ein Yogaschüler wohl gerade braucht, was im Raum passiert. Nun sind diese Möglichkeiten der persönlichen Begegnung seit Wochen auf Null heruntergesetzt und im Moment sieht es danach aus, es wird auch noch ein Weilchen so bleiben.

Wie also hier weitermachen?

Ich muss zugeben, dass ich mich etwas schwer tue mit der Vorstellung selber Onlineklassen zu geben. Es fühlt sich so einseitig an. Die Zeit möchte allerdings etwas anderes. Also der Moment, um aus dem „Wasserglas“ zu springen.

Mit Silvio von yogabasics konnte ich dies nun umsetzen, die ersten Videos sind im Kasten. Es ist für mich sehr aufregend. Das Drehen an sich viel mir leichter als gedacht, ich konnte mich sehr gut darauf einstellen. Sicherlich auch, weil ich Silvio als Praktizierenden dabei hatte. Ich konnte wahrnehmen, was passiert.

Unser erstes Video ist seit dieser Woche online und ich war am Tag der Veröffentlichung und am Tag danach so unglaublich gespannt, wie es ankommt.

Die Reaktionen sind zeitversetzt, ich weiß noch nicht einmal, wer mit mir/uns übt.

Es ist für mich eine neue Art des Unterrichtens und Verbundenseins.

Was mir bei allem geholfen hat, war der Gedanke, ich gebe etwas aus dem Herzen in die Welt. So wie ich es immer tue. Einen Einfluss, wer es sieht, habe ich nicht. Ich vertraue darauf, dass ich diejenigen erreiche, die auch hier gern mit mir üben möchten.

Daher - Zeiten des Wandels akzeptiert, Challenge accepted.

Ich lasse mich darauf ein! Freue mich „heimlich" allerdings umso mehr, bald wieder persönlich mit Dir in Kontakt zu sein😉

Lass es Dir gut gehen, bleib gesund!

Deine Mandy



ZUM vollständigen NEWSLETTER".


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

BEWEGUNG